Das Festival

made in… startet am 09.12.2017! Es geht um Musik und es geht um Künstler, die thematisch zueinander passen.

Die Premiere wird mit Musik von `Dahoam´ gefeiert. Hiermit wollen die Verantwortlichen jedoch nicht zünftige Bierzelt-Blasmusik in den Vordergrund stellen. Viel mehr gilt es dem aktuellen Trend der am 09.12.2017 Raum zu geben.

Weitere Infos sind auf Facebook unter "made in - Das Festival" erhältlich erhältlich!

Die Künstler

Als Headliner konnten Seiler und Speer gewonnen werden, die mit `Ham kummst´ ihren bislang größten Erfolg feiern konnten und diesen noch nicht in Ulm präsentiert haben. Auch wenn Christopher Seiler und Bernhard Speer selber ihre Musik anfangs nicht ernst nehmen konnten, so hat sie doch einige Leute angesprochen. Folgerichtig feierten sie in den Jahren 2016 und 2017 etliche Liveshow-Parties - teils Open Air, teils als ausverkauftes Clubkonzert!

Keine Unbekannte in Ulm und Neu-Ulm ist die Band Impala Ray. Nach Auftritten auf dem Musikmarathon und dem Obstwiesenfestival in Dornstadt kamen die fünf Musiker auch im Rahmen ihrer Tour in die Stadt und haben mit ihrer mitreißenden Liveshow und ihrer Musik, die irgendwo zwischen Almwiesen und der San Francisco Bay Area liegt, bereits Fans erschlossen.

Jakob Bruckner ist 26 Jahre alt und lebt in Regensburg. Für seinen Traum mehr und mehr Menschen mit seiner Musik zu erreichen, gibt Jakob seit Jahren alles. Als Vorband für Gregor Meyle, Mark Forster, Namika und einige andere erspielt sich die fünfköpfige Band Erfahrung und eigene Fans. Der Singer/ Songwriter lebt den eigenen Musikertraum und ist seit diesem Jahr mit der eigens produzierten EP „Berg“ und seiner vierköpfigen Band auf Tour.

Wie man aus den Erfahrungen auf Tour ein eigenes Album machen kann, erzählen Mainfelt aus Südtirol. Die Band beschreibt ihre Songs als „Handcrafted und Heartmade“. Auf dem Album klingen sie, als wenn sie live spielen und umgekehrt.

Die Popbastion präsentiert Luke Noa als Opener des Festivaltages. Mit Einflüssen von Mumford&Sons, Alt-J und Jake Bugg werden die Play Live Finalisten aus Biberach erneut für Aufsehen sorgen!

Die Tickets

Eintrittskarten sind erhältlich ab 21.07.2017, 10 Uhr unter www.ulmtickets.de und werden dort im Vorverkauf 45,-€ kosten.

Die Location

Der Oxx Klub in der ratiopharm arena ist als Stehplatzvariante konzipiert und holt die Clubatmosphäre in die Arena.

Die weitläufige Tribünenschräge der Multifunktionshalle, die es bislang nicht ermöglichte eine intime Clubatmosphäre bei Stehplatzkonzerten entwickeln zu können, wird im Oxx Klub nicht ersichtlich sein. Somit bleibt der Fokus des Besuchers auf der Bühne und dem oder den Künstlern.

Die Kombination aus den technischen Möglichkeiten der Arena, der Intimität der Location und der dazugehörigen Zuschauerkapazität fehlte bislang in der Doppelstadt. „Wir hoffen hiermit eine Lücke zwischen der Maximalkapazität des Ulmer Roxy und der bisherigen Nutzungsmöglichkeit der ratiopharm arena schließen zu können.“, so die Verantwortlichen der Veranstaltungsstätte in Neu-Ulm.

Acts, bei denen das ehrwürdige Roxy in Ulm ausverkauft war, werden nun im Oxx Klub der ratiopharm arena eine neue Auftrittsmöglichkeit finden.